Freitag, 12. August 2011

Kurze Infos zum wohlfühlen vor/während/ nach deiner Yogapraxis:


Gesundheit
Obwohl Yoga gesund ist, ist es dennoch nicht für jeden Gesundheitszustand geeignet. Informiere uns, wenn du nicht vollkommen gesund oder schwanger bist vor Beginn der Yogastunde. 
Besonders gilt das bei: Augendruck, Bandscheibenvorfälle, Blutdruckerkrankungen, Herzkreislaufbeschwerden, Rücken-/Nackenbeschwerden etc.
Bei Schwangerschaft oder Erkrankungen kläre mit deinem Arzt, welches Yoga für dich geeignet ist.

Vor der Stunde
Der Magen sollte frei sein, d.h. je nach Schnelligkeit deiner Verdauung 2 Stunden bis kurz vor der Stunde nichts Essen, keinen Kaffee trinken etc.
Matten, Decken und Kissen sind vorhanden (hygienischer ist eine eigene Matte). Zu den dynamischen Stunden empfiehlt es sich ein Handtuch mit zu bringen.

Während der Stunde
Lass Dir Zeit, gehe behutsam mit dir und deinem Körper um und immer nur soweit, dass du an deine Dehnungsgrenzen kommst dir aber nicht weh tust. Du kannst jederzeit aus den Übungen herauskommen!
Solltest du stechende Schmerzen im Bereich der Wirbelsäule haben, übe vorsichtiger oder lass die entsprechende Übung ganz weg. Spreche uns an, wenn du in den Übungen Schmerzen hast.

Nach der Stunde
Um den Effekt deiner Yogapraxis nicht abzuschwächen vermeide nach der Stunde warme/kalte Duschen/Bäder und Sauna. In der Yogastunde hast du hart gearbeitet, um deine Blutzirkulation zu den inneren Organen zu leiten, welche durch Wärme/Kälte von außen wieder zur Hautoberfläche zurückgeleitet wird und somit der Effekt der Yogaübungen abgeschwächt wird.

Keine Kommentare: